Meine kleine Buchbesprechung (2)

Sabine Bode; Die vergessene Generation –  Die Kriegskinder brechen ihr Schweigen; Verl. Piper München, 2005

Um tiefer in das Thema „Kriegsenkel“ einzutauchen, empfiehlt sich ein Blick auf die „Kriegskinder“ zu werfen. Die Generation unserer Eltern (meist selbst Kinder oder Jugendliche während des 2. Weltkriegs) empfinden sich selbst als „vergessene Generation“, die in dem Buch von Sabine Bode ihr Schweigen bricht.


Auszug aus dem Klappentext:

„Was viele bislang nur ahnten, wird nun zunehmend offen ausgesprochen: Die Kriegsvergangenheit zeigt auch heute noch in vielen Familien Spuren, bis in die zweite und dritte Generation hinein. Rastlos haben die Kriegskinder das Wirtschaftswunder erarbeitet – doch ihre eigenen Schicksale, Vertreibung, Schmerz und unverarbeitete Erlebnisse sind eine weitgehend unentdeckte Welt, belegt mit zahllosen Tabus. […] Erst jetzt beginnen sie zu reden. Ein anrührendes und wichtiges Buch über die Traumata der Kriegskinder. Sabine macht zu Recht deutlich, dass das unverarbeitete Leid der ehemaligen Kriegskinder noch heute eine große gesellschaftliche Aufgabe darstellt.“


Das Buch ist anrührend, aufschlussreich und informativ. Es eröffnete mir eine andere Sichtweise, weg von der reinen Schuldzuweisung an meine Eltern hin zu empathischen Verständnis.

Das Schweigen dieser Generation ist symptomatisch – in einem anderen Buch habe ich sinngemäß gelesen: In einer Welt der Schuldigen durfte es keine Opfer geben. Das erklärt sehr viel, finde ich.

Sabine Bode, Die vergessene Generation – Die Kriegskinder brechen ihr Schweigen; Piper Verlag München, Mai 2005; ISBN 3-492-24403-3



Kategorien:Kriegsenkel, Meine Buchtips

Schlagwörter:, , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: